Kurier benötigt für Österreich

Kurier benötigt für Österreich

Österreich und Deutschland sind zwei EU-Staaten, die eine sehr enge Verbindung besitzen. Das bezieht sich nicht nur auf die gemeinsame Sprache. Ebenso waren und sind die beiden Länder wirtschaftlich und kulturell untereinander verzahnt.

 

Mit weitem Abstand zum zweitplatzierten Italien ist Deutschland der wichtigste Handelspartner Österreichs. Fast 30 % aller Exporte aus der Alpenrepublik gehen in die BRD. Auf den gleichen Wegen kommen über 40 % aller Importe für das Land aus der BRD. Obwohl Felix Austria (glückliches Österreich) über eine bemerkenswert starke Wirtschaft verfügt, besteht das Land geologisch aus sehr schwierigen Regionen, die sich verkehrstechnisch nur schwer erschließen lassen. Die Alpenregion mit Gipfeln, die sich bis zu 3800 m in die Höhe recken, erlaubt nur unter sehr komplexen Bedingungen das Anlegen von Straßen und Autobahnen.kurier osterreich

 

Per Express ab in die Berge

 

Eine Kurierfahrt von Deutschland nach Österreich verläuft dank der guten Infrastruktur zumindest theoretisch glatt. In der Praxis kann sich der Fahrer des Expressdienstes auf Höhen und Tiefen gefasst machen, vor allem auf Höhen. Das ist jedoch abhängig von der Route. Geht es etwa in Richtung Wien, der Hauptstadt und Metropole des Landes, halten sich Steigungen in Grenzen. Von Passau aus verläuft die Strecke an Linz und St. Pölten vorbei nur durch sanfte Hügellandschaften. Etwas anders sieht es aus, wenn es über Rosenheim nach Salzburg oder Innsbruck geht. Salzburg ist dabei noch Voralpenland, hingegen Innsbruck mitten in den österreichischen Alpen liegt.

 

Während in den Sommermonaten der Eilauftrag per Lkw oder Transporter dem Frachtführer herrliche Blicke auf das Panorama der Berge bietet, kann die Winterzeit so manche Überraschung beinhalten. So sind zu bestimmten Zeiten Schneeketten vorgeschrieben und auch vor erzwungenen Pausen aufgrund einer Lawine ist der Kurierdienst mit seiner Fracht nicht gefeit. Ein guter und erfahrener Disponent versucht dies natürlich in seiner Routen- und Zeitplanung zu berücksichtigen. Ebenso sorgen die Mitarbeiter der österreichischen Straßenämter dafür, dass Störungen des Verkehrs so schnell wie möglich beseitigt werden. Denn ohne eine funktionierende Logistik funktioniert auch alles andere nicht richtig.